Förderprojekt Purstrom 

Bewerbungen 2019

Diese Projekte haben sich für unseren Fördertopf Purstrom beworben. Sie haben einen Umweltnutzen für die Pfalz und den Saarpfalz Kreis und machen so unsere Region lebenswerter.

Wir sagen: Danke für das Engagement!

Die Anmeldefrist für 2019 ist nun abgelaufen. Wir benachrichtigen die Gewinner in Kürze.

Energetische Sanierung der Hallenbeleuchtung 

Gemeindebezirk Wittersheim - Die Mehrzweckhalle in Wittersheim wurde im Jahr 1972 gebaut. Seitdem ist auch die Deckenbeleuchtung in der Festhalle, die aus 20 Deckenleuchten besteht, eingebaut. Aus Energiespargründen soll die Halle eine neue Deckenbeleuchtung mit LED-Leuchten erhalten. Durch den Einbau der LED-Beleuchtung wird eine Stromersparnis von 50 % erreicht. Der Zuschuss würde der Gemeinde Wittersheim ermöglichen, das Projekt zeitnah umzusetzen ohne jahrelang als finanzschwache Kommune auf die Umsetzung zu warten.

Energetische Sanierung Dorfgemeinschaftshaus

Ortsgemeinde Kleinsteinhausen - Im Dorfgemeinschaftshaus, der ehemaligen Schule aus dem Jahre 1847, befinden sich die Vereinsräume, der Sitzungssaal des Gemeinderates, die Bücherei und der Jugendraum. Die Fassade des Gebäudes und der Glockenturm werden über die Dorferneuerung saniert. Der Dachboden ist nicht isoliert. Die Ortsgemeinde möchte die Maßnahmen in Eigenleistung durchführen. Um aber das Material zu kaufen verfügt die Ortsgemeinde nicht über die notwendigen Mittel.

Mehr Klimaschutz durch Elektrogeräte

Verbandsgemeinde Rockenhausen - Im Zuge des Klimaschutzmanagements plant die Verbandsgemeinde Rockenhausen 2020 einen großen Teil der mit Kraftstoff betriebenen Gartengeräten gegen akkubetriebene Gartengeräte zu ersetzen.

Durch den Austausch der mit Kraftstoff betriebenen Gartengeräte soll der Ausstoß von Kohlenstoffdioxid verringert werden. Der Bauhof der Verbandsgemeinde Rockenhausen bezieht regenerativen Storm von den Pfalzwerken. Dadurch kann die CO2-Emission auf 0 gesenkt werden.
Gleichermaßen wird die akustische Umweltbelastung für Mensch und Tier gesenkt, da die akkubetrieben Gartengeräte wesentlich leiser sind als Kraftstoff betriebene Gartengeräte.

 

Kallstadt Dorfgemeinschaftshaus

Austausch Heizung & Umstellung Wasserversorgung

Ortsgemeinde Kallstadt - Das Dorfgemeinschaftshaus ist im Eigentum der Ortsgemeinde sowie der Kirchengemeinde Kallstadt. Die Heizung mit Warmwasserbereitung stammt aus dem Jahr 1991 und versorgt auch die Umkleiden in der benachbarten Turnhalle mit Warmwasser. Die Gemeinde möchte die Gasheizung gegen ein modernes Brennwertgerät ersetzen. Aufgrund der geänderten Nutzung der Räume soll die zentrale Warmwasserversorgung demontiert und die Umstellung auf Durchlauferhitzern abgeschlossen werden.

Kleinkarlbach

Photovoltaikanlage auf gemeindeeigenem Mehrfamilienhaus

Ortsgemeinde Kleinkarlbach - Die Ortsgemeinde will auf einem gemeindeeigenen Mehrfamilienhaus eine Photovoltaikanlage errichten (freie Ressourcen auf der Westseite). Die Gemeinde hatte in der Vergangenheit bereits gemeindeeigene Einrichtungen (z.B. Friedhofshalle und ein weiteres Mehrfamilienhaus) mit Photovoltaik ausgestattet und will diesen Weg kontinuierlich fortsetzen.

Energetische Sanierung der evangelischen Kirche

Ortsgemeinde Neuhofen - Die evangelische Kirche ist ein historisches Gebäudes in der Ortsmitte Neuhofens. Die energetische Sanierung der evangelischen Kirche soll in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde erfolgen. Die Sanierung umfasst eine Photovoltaik-Anlage, moderne Heiztechnik und viele andere Komponenten. Das Projekt hat somit Modellcharakter für die Zusammenarbeit von Kirche und Staat in einer Gemeinde.

 

Umrüstung auf LED-Beleuchtung

Ortsgemeinde Bolanden - In der Turn- und Sporthalle, der Mehrzweckhalle (Werner-von-Bolanden-Halle) als auch in den ehemaligen Schullehrerwohnungen befinden sich derart alte Beleuchtungssysteme, dass der Austausch der Leuchtmittel aus Beschaffungsgründen teilweise nicht mehr möglich ist. Aus diesem Grund ist eine energieeffiziente Sanierung der gesamten Beleuchtungsanlagen auf eine LED-Technik dringend erforderlich.

 

Breitenbach Kindertagesstätte

Photovoltaik-Anlage für Kindertagesstätte

Ortsgemeinde Breitenbach - Dachsanierung der dorfeigenen Kindertagesstätte. Durch die vorliegenden Angebote und deren Berechnung über den jährlichen Stromverbrauch wird unsere Kindertagesstätte eine Ersparnis des Stromverbrauchs von mehr als 50% erreichen. Zudem bietet sich die Möglichkeit, schon der jüngsten Generation eine umweltfreundliche Stromerzeugung nahe zu bringen.

 

Einsatz von Sonnenenergie

Stadt Freinsheim - Der nach Süden ausgerichtete Teil der Friedhofshalle der Gemeinde soll mit einer Photovoltaik-Anlage samt Speicher ausgestattet werden, um einen möglichst hohen Anteil des vor Ort benötigten Stroms durch Erneuerbare Energien abzudecken. Zudem ist nach Prüfung denkmalrechtlicher Restriktionen geplant, die neue Glocke des Friedhofturms durch eine auf dem Dach installierte PV-Insellösung mit regenerativem Sonnenstrom zu versorgen und zur allgemein angestrebten Reduktion schädlicher Treibhausgase beizutragen.

 

Energetische Sanierung des Sängerheims

Ortsgemeinde Bissersheim - Das Sängerheim des gemischten Chores der Ortsgemeinde wurde vor 65 Jahren errichtet. Im letzten Jahr wurde die alte Heizung durch eine umweltfreundliche neue Gasheizung ersetzt. Diese neue Heizung funktioniert auch sehr gut. Nun soll das Dach isoliert werden, um weitere Energie & CO2 einzusparen - und so die Umwelt zu entlasten.

 

Installation einer Ladesäule für E-Autos

Gemeinde Oberwiesen - Die Gemeinde möchte es ihren Gästen aus nah und fern an der Gemeindehalle/Parkplatz ermöglichen, ihr Elektrofahrzeug während ihres Aufenthaltes  laden zu können. Des weiteren möchten sie mit gutem Beispiel vorangehen, um auch anderen Gemeinden und Kommunen zeigen, dass Elektromobilität in kleinen Gemeinden möglich ist.

 

Eine Wärmepumpe für das Kulturzentrum

Ortsgemeinde Vinningen - Die Gemeinde Vinningen will ihren Teil zum Klimaschutz beitragen. Daher wird aktuell ein energetisches Quartierskonzept für das Gemeindegebiet erstellt, das auch die kommunalen Gebäude einschließt. Die Potenzialberechnungen zeigen, dass eine Umstellung von Ölbeheizung auf eine elektrische Wärmepumpe im Kulturzentrum Alte Kirche einen hohen Umweltnutzen hätte und kurzfristig realisierbar ist. 

 

Trippstadt Kindergarten

Solardach für Kindertagesstätte

Ortsgemeinde Trippstadt - Die Gemeinde erwägt auf dem Dach des Gemeindekindergartens eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher zu betreiben. Ziel ist, es, die Nachhaltigkeit bereits den kleinsten unserer Gesellschaft nahezulegen, und Sensibilisierung für den ressourcenschonenden Umgang mit Energie zu schaffen. Ein weiteres Ziel ist die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern.

 

Akku- und Benzingartengeräte

Mehr Klimaschutz durch Elektrogeräte

Stadt Rockenhausen - Die mit Kraftstoff betriebenen Gartengeräte der Stadt sollen durch Akku-Gartengeräte ersetzt werden. Der Bauhof der Stadt Rockenhausen bezieht regenerativen Strom von den Pfalzwerken. Dadurch könnten die CO2-Emission auf null gesenkt werden. Gleichermaßen würde die akustische Belastung für Mensch und Tier gesenkt, da die akkubetrieben Gartengeräte wesentlich leiser sind als Kraftstoff betriebene Gartengeräte.

 

Energiemanagement gemeindeeigene Gebäude

Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben - Die umweltfreundlichste Energie ist diejenige, welche nicht verbraucht wird. Die Verbandsgemeinde setzt sich zum Ziel, den Energieverbrauch in den gemeindeeigenen Gebäuden zu reduzieren. Dazu ist es notwendig, zunächst alle relevanten Energiedaten und Verbräuche der kommunalen Liegenschaften, aber auch deren Nutzungen und Nutzungszeiten kontinuierlich zu erfassen und zu bewerten.