Presse

Ludwigshafen, 26.05.2021

Gemeinsam für eine nachhaltige Kundenmobilität – Pfalzwerke und das EHI Retail Institute kooperieren beim Thema Elektromobilität

Um die Klimaschutzziele der Bundesregierung zu erreichen, braucht es mehr als einen Umstieg auf Strom aus erneuerbaren Energien. Ein großer Teil des heutigen Schadstoffausstoßes ist beispielsweise dem Bereich der Mobilität zuzuordnen. Veränderungen in diesem Bereich haben großes Potenzial, um die Umweltbelastungen merklich zu reduzieren und die Klimaschutzziele zu erreichen. Für eine nachhaltige Kundenmobilität kooperiert die PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT künftig mit dem EHI Retail Institut und ist förderndes Mitglied. Als ein Content-Partner unterstützen die Pfalzwerke die Initiative Mobilität im Handel mit ihrer Expertise im Bereich Elektromobilität.

Hand in Hand für den Klimaschutz

Zum EHI, einem wissenschaftlichen Institut des Handels, zählen rund 800 Mitglieder - darunter unter anderem große Handelsketten wie Globus, Hornbach oder REWE. Zudem kooperiert das EHI mit den international wichtigsten Instituten und Verbänden des Handels. Im EHI Retail Institute e. V. werden Forschungsarbeiten zu wichtigen Zukunftsthemen des Einzelhandels durchgeführt. Alle Studien werden in enger Zusammenarbeit mit Vertretern der Mitgliedsunternehmen erstellt. Die Ergebnisse der Forschungsarbeit werden an die Handelsbranche kommuniziert.

„Mit der Initiative Mobilität im Handel greift das EHI Retail Institute gemeinsam mit seinen Partnern, das Thema Elektromobilität und Ladesäulen am Point-of-Sale im Einzelhandel auf. Ziel der Initiative ist es den Handel über bereits existierende Konzepte und Lösungen zu informieren und darüber hinaus diese weiterzuentwickeln sowie Stärken und Schwächen der jeweiligen Systeme zu identifizieren“, so Laura Fleischmann, Projektleiterin Elektromobilität beim EHI.

Die Pfalzwerke engagieren sich bereits seit vielen Jahren für den Ausbau der Elektromobilität und treiben das Zukunftsthema kontinuierlich voran. Mit bereits über 350 Ladepunkten betreibt das Unternehmen das größte Ladenetz für Elektroautos in Rheinland-Pfalz und ist auch bundesweit aktiv.

„Wir sind davon überzeugt, dass der flächendeckende Ausbau der Ladeinfrastruktur die Basis für den Erfolg der Elektromobilität ist. Nur durch kontinuierliche Investitionen in diesem Bereich kann die Elektromobilität nachhaltig in unserer Gesellschaft verankert werden und Einzug in den Lebensalltag halten. Deshalb arbeiten wir bereits von Anfang an mit Filialisten, Kommunen und Gewerbekunden bei der Suche nach geeigneten Standorten für Ladesäulen zusammen“, so Andreas Memmer, Projektleiter Elektromobilität bei den Pfalzwerken.   

Kooperation auf vielen Ebenen

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist auch eines der Themen, in das die Pfalzwerke im Rahmen der Kooperation ihre Expertise einbringen werden. Vorgesehen ist, dass sich Mitarbeiter in Projektteams engagieren. Dort geht es vor allem um die Analyse von Nutzerbedürfnissen und dem Nutzerverhalten im Allgemeinen. Außerdem liefern die Pfalzwerke Beiträge für Publikationen des EHI und bieten Vorträge in Webseminaren an.

Seit jeher ist die Pfalzwerke-Gruppe bei vielen Themen rund um die Energieversorgung wie beispielsweise Photovoltaik-, Kälte- und Wärmelösungen verlässlicher Partner des Einzelhandels. Umso mehr freuen wir uns, dem EHI zukünftig auch im Bereich Elektromobilität als Partner mit unserem Know-How zur Seite zu stehen. Gemeinsam schaffen wir ein besseres Verständnis für die wichtigen Fragen der Thematik und entwickeln eine nachhaltige Kundenmobilität die zum Gelingen der Mobilitätswende beitragen wird.

Andreas Memmer
Andreas Memmer
Vertrieb Elektromobilität
Pfalzwerke Aktiengesellschaft