Presse

Ludwigshafen, 09.12.2020

LDEW meldet einen dynamischen Zuwachs bei den Ladepunkten – Pfalzwerke treiben ihre Strategie und damit die Ladeinfrastruktur in Rheinland-Pfalz kontinuierlich voran

In Rheinland-Pfalz stehen nach Angaben des Landesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. (LDEW) aktuell 34 Prozent mehr Ladepunkte für Elektrofahrzeuge zur Verfügung als noch im Jahr zuvor, nämlich insgesamt 1.395. Davon wurden rund 230 Ladepunkte von der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT errichtet und/oder betrieben. Allein in diesem Jahr hat der Energieversorger im Rahmen seiner Mobilitätsstrategie 60 neue Ladepunkte in Rheinland-Pfalz in Betrieb genommen. 

Als strategisches Ziel beschränken sich die Pfalzwerke beim Ausbau der Ladeinfrastruktur nicht auf Bundeslandgrenzen. Durch Kooperationen mit erfolgreichen Partnern, wie zum Beispiel Hornbach-Märkte und – ganz aktuell – Globus Baumarkt, hat das Unternehmen seinen Aktionsradius auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet. Damit betreiben die Pfalzwerke nicht nur das größte öffentliche Schnellladenetz für PKW in Rheinland-Pfalz, sondern insgesamt und bundesweit ein Ladenetz von über 120 Stationen für E-Bikes und über 300 Ladepunkte für PKW – betrieben mit Ökostrom. Dabei liegt der Fokus hauptsächlich auf der Errichtung von Schnellladepunkten.

Durch eine strategische Partnerschaft mit DKV Euro Service, Dienstleister für Tankkarten- und Maut-Services, können Nutzerinnen und Nutzer von e-mobilen Fahrzeugen seit Oktober mit ihrer DKV-Karte auch an den E-Ladesäulen der Pfalzwerke und deren Online-Marke 123energie tanken. Und das deutschlandweit. Damit erweitert sich das Einsatzgebiet der DKV-Karte um weitere 300 Ladepunkte, darunter auch alle Hornbach-Märkte in der Republik.

„Für uns ist der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ein klares Bekenntnis zur Energiewende. Nur durch kontinuierliche Investitionen und Anstrengungen in diesem Bereich kann die Elektromobilität nachhaltig in unserer Gesellschaft verankert werden und Einzug in den Lebensalltag halten,“ erläutert Projektleiter Andraes Memmer das Engagement der Pfalzwerke.  „Mit einer leistungsfähigen Ladeinfrastruktur im kommunalen öffentlichen Raum, in Kooperation mit Gewerbe- und Geschäftskunden und auch beim Privatkunden in der heimischen Garage schaffen wir die notwendige Grundlage für den Ausbau der Elektromobilität. Wir stellen uns mit den entsprechenden Investitionen aktiv unserer Verantwortung als wichtigster Energieinfrastrukturanbieter der Region – und darüber hinaus.“

 

Ansprechpartnerin

Sarah Schmitt
Sarah Schmitt
Leiterin Strategisches Marketing & Unternehmenskommunikation
Pfalzwerke Aktiengesellschaft
Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen
+49 621 585-2380 E-Mail schreiben