Presse

Ludwigshafen, 14.07.2020

Pfalzwerke stellen Erschließungsarbeiten im Baugebiet „Schnepfenflug- Stift – Teilabschnitt Nord und Süd“ in Forst fertig

Nach einer Bauzeit von rund sieben Monaten hat die Pfalzwerke Infrastruktur GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Pfalzwerke Aktiengesellschaft, die Erschließungsarbeiten des Baugebietes „Schnepfenflug-Stift“ in Forst an der Weinstraße nun fertiggestellt. Lediglich einige Bäume und Sträucher sind noch zu pflanzen. Verbandsbürgermeister Peter Lubenau und Ortsbürgermeister Bernhard Klein gaben mit der Durchtrennung des roten Bandes das Baugebiet am heutigen Dienstag, 14. Juli 2020, für die privaten Bauherren frei. Die Arbeiten hatten im November 2019 begonnen.

"Die Kooperation mit den Pfalzwerken ist sehr gut gelaufen. So ist das Baugebiet sogar früher fertig geworden, als es eigentlich geplant war", berichtet Verbandsbürgermeister Peter Lubenau.

Erschließungsvertrag bereits 2016

Nachdem bereits im September 2016 der Erschließungsvertrag zwischen der Ortsgemeinde und der Pfalzwerke Infrastruktur GmbH geschlossen worden war, fanden die Vertragsverhandlungen mit den Grundstückseigentümern zur privatrechtlichen Erschließung statt. Hiernach führte das Katasteramt die Bodenordnung durch und die Erschließungsplanung für das Baugebiet startete.

Im Vorfeld war bereits die Verkehrsberuhigungsmaßnahme mit Verbindungsspange zur Kreisstraße erstellt worden, um eine ungehinderten Bauablauf im Baugebiet zu gewährleisten und die Neubaugebiete zukünftig direkt an die Kreisstraße abzubinden.

Die Firma Bender aus Grünstadt führte als bauausführendes Unternehmen die Erschließungsaufgaben im Neubaugebiet aus.

40 Grundstücke entstehen

In dem zukünftigen Baugebiet entstehen auf einer Gesamtfläche von 2,2 Hektar 40 Grundstücke, die im Mittel 420 Quadratmeter groß sind. Die Herstellkosten sind mit circa 2 Millionen Euro angesetzt.

"Die Grundstückseigentümer stehen schon in den Startlöchern und können in den nächsten Monaten nun hier ihr Eigentum errichten", freut sich Dieter Schneider (Pfalzwerke).

Baulanderschliessung
Verbandsbürgermeister Peter Lubenau (6. v. li.), Erster Beigeordneter Georg Lucas (5. v. li.) und Dieter Schneider, Pfalzwerke (2.v. re.) durchschnitten gemeinsam mit Projektpartnern und Baufamilien das symbolische rote Band.