Presse

Ludwigshafen, 30.04.2020

Weiterer Baustein zum Ausbau einer flächendeckende Ladeinfrastruktur: Pfalzwerke errichten für den Kreis Kaiserslautern neun Ladesäulen für Elektrofahrzeuge

Der Ladestrom für die E-Mobilisten im Keis Kaiserslautern wird fließen: Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung hat die PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT den Zuschlag für die Errichtung von acht Ladesäulen für Elektrofahrzeuge im Kreis Kaiserslautern und einer Ladesäule in der Stadt Kaiserslautern erhalten. 

Wir freuen uns im Landkreis Kaiserslautern nun auch mit diesem zukunftsweisenden Projekt zur Forcierung der Mobilitätswende unsere Aktivitäten weiter ausbauen zu können. Die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Kaiserslautern finden mit den Pfalzwerken als größtem Ladeinfrastrukturanbieter in Rheinland-Pfalz nicht nur im öffentlichen Raum flächendeckende Lademöglichkeiten, sondern auch durch unser bundesweites innovatives Angebot an häuslichen und gewerblichen Ladelösungen.

René Chassein
Vorstandsmitglied
PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT

Dr. Werner Hitschler, Vorstandsmitglied der Pfalzwerke Aktiengesellschaft, wurde am 13. Mai 2020 von der LDEW (Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz e.V.)-Mitgliederversammlung erneut in den LDEW-Vorstand gewählt. Die Versammlung wurde zum ersten Mal in der Geschichte des Verbandes virtuell durchgeführt.

Der LDEW vertritt die Interessen von rund 280 Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft in Hessen und Rheinland-Pfalz gegenüber Politik, Behörden und der Öffentlichkeit. Er vereinigt die Sparten Strom und Fernwärme, Erdgas, Wasser und Abwasser. Der LDEW ist Bindeglied zwischen Energie- und Wasserwirtschaft sowie Politik und Gesellschaft.

„Ich freue mich, im LDEW-Vorstand aktiv an der Ausgestaltung der Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Energie- und Wasserversorgung in Rheinlad-Pfalz mitwirken zu dürfen“ erklärte Hitschler nach der Wahl. „Während der Corona-Pandemie wurde sehr deutlich, dass man sich auf die rheinland-pfälzische Energie- und Wasserwirtschaft verlassen kann. Damit wir weiter unsere Arbeit machen – die Versorgungssicherheit auch in schwierigen Situationen sicherstellen, die Energiewende weiter vorantreiben, unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten – können, sind aber verlässliche und zukunftsfähige politische Rahmenbedingungen erforderlich.“

Auf seiner konstituierenden Sitzung im Anschluss an die Mitgliederversammlung hat der neue Vorstand des LDEW Dr. Constantin H. Alsheimer, Mainova AG in Frankfurt am Main, als hessischen LDEW-Vorsitzenden bestätigt und Udo Beckmann, EWR AG in Worms, zum neuen rheinland-pfälzischen LDEW-Vorsitzenden gewählt.

Ansprechpartner

Sven Claus
Sven Claus
Pressereferent / Online Communication Manager Strategisches Marketing & Unternehmenskommunikation
Pfalzwerke Aktiengesellschaft
Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen
+490621 585-2250 E-Mail schreiben