Presse

Ludwigshafen, 04.02.2020

Verbandsgemeinde Landstuhl gut gerüstet für Elektromobilität

Der Ladestrom für die E-Mobilisten in der Verbandsgemeinde (VG) Landstuhl fließt: Mit einer neuen E-Ladesäule am VG-Verwaltungsgebäude rüstet sich die Verbandsgemeinde für die wachsende E-Mobilität auf den Straßen und hat am heutigen Mittwoch, 5. Februar, gemeinsam mit den Pfalzwerken in der Bahnstraße eine Schnellladesäule in Betrieb genommen. In dem neuen Verwaltungsgebäude sind nach der Fusion der VG Landstuhl mit der VG Kaiserslautern im Sommer 2019 die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes sowie die der Verbandsgemeindewerke tätig, die nicht im Rathaus arbeiten. Sie können dann, wenn die Verbandsgemeinde ihre E-Fahrzeuge bekommt, direkt am Arbeitsplatz laden.

„Die VG Landstuhl präsentiert sich seinen Bürgerinnen und Bürgern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern innovativ und mobil. Daher ist es uns sehr wichtig, uns für den Ausbau der Elektromobilität in unserer Verbandsgemeinde zu engagieren und wir sind sehr froh, auch in diesem Segment mit den Pfalzwerken einen erfahrenen Partner an unserer Seite zu haben“, so Verbandsgemeindebürgermeister Peter Degenhardt bei der offiziellen Inbetriebnahme.

Die neue E-Tankstelle ermöglicht das gleichzeitige Laden von je zwei Elektrofahrzeugen pro Ladesäule und das mit neuester Technik. An jedem Ladepunkt kann mit 22 Kilovolt geladen werden. Die Ladestationen werden zu 100 Prozent mit Ökostrom der Pfalzwerke betrieben. Sie sind roamingfähig, das heißt sie können mit allen gängigen Zugangssystemen und Anbietern von Ladetarifanbietern benutzt werden. Die Parkflächen für zwei E-Autos sind dabei eindeutig gekennzeichnet.

Elektromobilität ist uns seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen und ein konsequent verfolgtes strategisches Zukunftsthema. Konsequent haben wir in den vergangenen Jahren in diese Infrastruktur investiert und unser Netzwerk mit Partnern ausgeweitet.

René Chassein
René Chassein
Vorstandsmitglied
PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT

Neben einem Ladenetz von über 120 Stationen für E-Bikes betreiben die Pfalzwerke mit über 100 Ladepunkten Stand heute das größte öffentliche Ladenetz für PKW in Rheinland-Pfalz. „Wir erachten den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge als wesentlichen Bestandteil, um der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen und die Energiewende weiter voranzutreiben“, so Chassein weiter. „Mit einer leistungsfähigen Ladeinfrastruktur im kommunalen öffentlichen Raum, in Kooperation mit Gewerbe- und Geschäftskunden sowie beim Privatkunden in der heimischen Garage schaffen wir die notwendige Grundlage für den Ausbau der Elektromobilität. Wir stellen uns mit den entsprechenden Investitionen aktiv unserer Verantwortung als wichtigster Energieinfrastrukturanbieter der Region und leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Pfalz und sichern die Lebensqualität der hier lebenden Menschen – und darüber hinaus“.

Weitere Informationen zur Elektromobilität bei den Pfalzwerke finden Sie auf unter:
https://www.pfalzwerke.de/emobilitaet/unterwegs-laden

Eroeffnung der Ladestation in Landstuhl
Von links: Dr. Peter Degenhardt, Verbandsbürgermeister Landstuhl, René Chassein (Vorstandsmitglied PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT)

Ansprechpartner

Sven Claus
Sven Claus
Pressereferent / Online Communication Manager Strategisches Marketing & Unternehmenskommunikation
Pfalzwerke Aktiengesellschaft
Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen
+490621 585-2250 E-Mail schreiben