Pressemeldungen

Ludwigshafen, 06.02.2024

Pfalzwerke bieten Komplettpaket für nachhaltiges Heizen

Die PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT bietet ab sofort Wärme- und Energiesysteme für Privatkunden aus einer Hand. Für die Realisierung dieses Projekts kooperiert der Energieversorger aus Ludwigshafen mit der Firma GS Wärmesysteme. „Wir können nun als Energiedienstleister den Hausbesitzerinnen und Hausbesitzern ein Komplettpaket anbieten“, sagt Sarah Bredenwischer, Bereichsleiterin Customer Solutions bei den Pfalzwerken. „Es beinhaltet neben der Wärmepumpe selbst auch die Montage und den Wartungsservice. Außerdem beraten wir über aktuelle Förderprogramme, über die im Moment Zuschüsse bis zu 70 Prozent auf eine Investitionssumme von 30.000 Euro möglich sind.“ GS Wärmesysteme aus Bürstadt wird dabei als regionaler Dienstleister, Generalunternehmer und Fachpartner tätig sein.

 Das Plus an Mehrwert: Montage, Wartung und Beratung zu Förderprogrammen

Ein zentraler Bestandteil des Wärmepumpen-Pakets ist die Beratung zu aktuellen gesetzlichen Bestimmungen und Förderprogrammen, betont Sarah Bredenwischer. „Für viele Menschen ist beim Thema Heizen die Gesetzeslage unübersichtlich. Die sich ständig wandelnden politischen Rahmenbedingungen erschweren den Kundinnen und Kunden die Entscheidung über ihre persönliche Energiezukunft.“ Die Pfalzwerke als Dienstleister und verlässlicher Energiepartner können mit ihren neuen „Wärmepumpen aus einer Hand“ dazu beitragen, dass alle Interessierte, die für ihren Bedarf optimal zugeschnittene und finanzierbare Wärmepumpen-Lösung finden. „Möglich sind dabei sowohl ein Kauf der Wärmepumpe als auch ein Contracting-Mietmodell mit einer Laufzeit von zehn Jahren“, erläutert Projektleiter Dieter Dietz. „Wir bieten ausschließlich Markenmodelle der Firmen Viessmann, Vaillant oder Elco an, entweder für die Erstinstallation einer Heizung in einem Neubau oder aber für den Heizungswechsel als Paket in Bestandsbauten.“

Teil des Komplettpakets sind die Montage, fünf Jahre Vollgarantie und ein Wartungsservice. „Der gesamte Kundenprozess vom Erstkontakt über die Beratung, den Preisvergleich bis hin zur Auftragserstellung ist digital – und so jederzeit transparent, nachvollziehbar und dokumentierbar“, sagt Sarah Bredenwischer. Und sie ergänzt: „Das nachhaltige Klimahaus der Pfalzwerke, mit Photovoltaik-Anlage samt Speicher und Installation, mit Wallbox für die E-Mobilität, mit Wärmepumpen inklusive Montage, mit Ökostrom- und nachhaltigen Wärmetarifen ist damit nur noch wenige Klicks entfernt.“

Auf einen guten Start! Marc Mundschau, Vorstandsmitglied Pfalzwerke AG, und Harald Ofenloch, Geschäftsführer GS Wärmesysteme, bei der Vertragsunterzeichnung.