Presse

Ludwigshafen, 03.05.2021

PIONEXT und EGOM unterzeichnen Absichtserklärung zum gemeinsamen Bau einer Freiflächen-Photovoltaikanlage in Lipporn

Ein wichtiger Faktor für die Dekarbonisierung des Energiesystems ist der Ausbau der erneuerbaren Energien. Ohne eine rasche und vollständige Umstellung der Stromerzeugung auf regenerative Quellen sind die Klimaschutzziele nicht zu erreichen.

Neben der Projektierung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen ist PIONEXT - eine gemeinsame Gesellschaft der Mainzer Stadtwerke AG, EWR AG und der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT - auch in den Bereichen Wind- und Wasserkraft aktiv. Das neueste Projekt ist eine geplante Freiflächen-Photovoltaikanlage in der Ortsgemeinde Lipporn im Rhein-Lahn-Kreis. Ziel ist es, die Photovoltaikanlage zu projektieren, zu errichten und langfristig zu betreiben. Die Energiegenossenschaft Oberes Mühlbachtal eG (EGOM) möchte sich als Bürgerenergiegenossenschaft an diesem Projekt beteiligen und mit ihrem Know-how unterstützen. Dazu haben die PIONEXT und EGOM jetzt eine gemeinsame Absichtserklärung unterschrieben.

„Wir möchten aktiv an der Umgestaltung des Energiesystems zu mehr Energie aus den erneuerbaren Energiequellen Wind, Sonne und Wasser mitwirken und somit Verantwortung für unsere ökologische Zukunft übernehmen. Die neue Energielandschaft wird dezentral sein und insofern bauen wir auf starke regionale Partnerschaften“, so PIONEXT Geschäftsführerin Sabine Hörrmann.  

Die PV-Anlage am Hof Esrod soll eine Größe von rund 10 MWp haben. Ein positiver Grundsatzbeschluss durch die Ortsgemeinde Lipporn wurde bereits nach einer Bürgerinformationsveranstaltung im November 2020 beschlossen. Zurzeit wird das Projekt in einem raumordnerischen Verfahren geprüft. Weitere Genehmigungsverfahren werden folgen. Beide Partner, PIONEXT und EGOM, stammen aus Rheinland-Pfalz und engagieren sich für die nachhaltige Stärkung der Region. Durch die enge Zusammenarbeit werden von Beginn an alle handelnden Personen vor Ort mit eingebunden.

„Wenn wir die dezentrale Energiewende erfolgreich und zügig umsetzen wollen, müssen wir die Menschen mitnehmen. Die EGOM versteht sich mit ihrer regionalen Vernetzung als Akzeptanzverstärker für dieses tolle Projekt“, so Thomas Schwab, Vorstandsmitglied EGOM. 

Der Bau und die Inbetriebnahme des Solarparks sind in etwa anderthalb bis zwei Jahren vorgesehen. Mit diesem Solarpark können jährlich 3.500 Tonnen CO2 vermieden und somit die CO2-Emissionen von knapp 320 Bürgern ausgeglichen werden.

 

Hintergrund zu den beiden Partnern:

 

PIONEXT Service GmbH & Co KG

Die PIONEXT steht für jahrelange Erfahrung in der Energiebranche und Verwurzelung in Rheinland-Pfalz. Die drei Energieunternehmen Mainzer Stadtwerke AG, EWR AG und die PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT haben im Frühjahr 2019 das Unternehmen gegründet. Dabei wurde der kaufmännische und technische Betrieb der bereits bestehenden rund 500 Wind- und Photovoltaikanlagen der drei Unternehmen unter einem Dach gebündelt und effizienter gestaltet. Schwerpunkt der PIONEXT ist die Projektentwicklung, Bau und Betriebsführung von Anlagen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien. Durch die Bündelung von Personalressourcen und Know-How in der PIONEXT werden die Aktivitäten im Wachstumsmarkt der Erneuerbaren Energien gemeinsam werthaltig ausgebaut, weiterentwickelt und damit ein gemeinsamer Gestaltungsbeitrag für die Zukunft der Energiewende erbracht.  

 

Energiegenossenschaft Oberes Mühlbachtal eG

Im Februar 2016 wurde die Energiegenossenschaft Oberes Mühlbachtal eG (EGOM) mit Sitz in Strüth gegründet. Die beiden Geschäftsfelder Photovoltaik und E-Carsharing wurden 2019 noch durch den Vertrieb von 100% Ökostrom im Verbund der Bürgerwerke erweitert.

Ziel der EGOM ist die Umstellung des Energiesystems auf 100% erneuerbare Quellen unter Einbeziehung der Bürger in der demokratischen Struktur der Genossenschaft.

Die Energiegenossenschaft Oberes Mühlbachtal eG ist der Ansprechpartner rund um das Thema Energiewende, mit dem Ziel 100% erneuerbare Energie für alle. Mit den Geschäftsfeldern Photovoltaik, E-Carsharing und Bürgerstrom-Versorgung erzeugen wir Unabhängigkeit und stärken die regionalen Strukturen der Verbandsgemeinde Nastätten auch wirtschaftlich. Die Genossenschaftsform ermöglicht allen Bürgern an der EGOM teilzuhaben und davon zu profitieren. Die EGOM versucht dem Klimawandel enkeltaugliche Lösungen entgegenzusetzen und den Gemeinsinn der Bürger zu entfachen.