Pressemeldungen

Ludwigshafen, 25.10.2022

Mit Pflanzen-Kölle Ladeinfrastruktur ausbauen

Das Jahr 2021 war ein Rekordjahr für Elektroautos. Mit über 350.000 Fahrzeugen mit reinem Elektroantrieb wurden 83 % mehr zugelassen als im Vorjahr, so das Statistische Bundesamt.

Damit fahren bereits rund 450.000 E-Autos auf deutschen Straßen. Bis 2030 sollen es sogar über zehn Millionen sein. Damit dies gelingt, ist ein flächendeckendes Netz an Ladeinfrastruktur für Elektroautos zwingend notwendig. Die PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT und Pflanzen Kölle Gartencenter GmbH & Co. KG nehmen dieses strategische Zukunftsthema aktiv auf und kooperieren künftig beim Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Ziel ist es, möglichst viele Standorte von Pflanzen-Kölle mit überwiegend Schnellladeinfrastruktur auszustatten – bis Ende 2023 sollen es mindestens 12 Märkte sein. Dabei kommen überwiegend sogenannte Hypercharger-Ladestationen mit mehr als 300 kW zum Einsatz – damit können Nutzerinnen und Nutzer in nur 20 Minuten mehr als 300 Kilometer Reichweite laden. Ergänzt werden die Schnellladestationen durch weitere Normalladestationen. So können die Kundinnen und Kunden von Pflanzen-Kölle selbst entscheiden, wie sie ihr Fahrzeug aufladen möchten. Versorgt werden die Ladestationen mit Ökostrom für nachhaltige Mobilität.

„Die Zusammenarbeit mit Pflanzen-Kölle ist für uns ein weiterer Schritt in Richtung bundesweiter Ausbau der Ladeinfrastruktur. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern wie Hornbach, Globus Baumarkt und nun auch Pflanzen-Kölle machen wir Deutschland fit für 2030“, bekräftigt Andreas Memmer, Projektleiter Elektromobilität bei den Pfalzwerken.

„Eine nachhaltige Unternehmensstrategie und der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen, die die Natur uns bietet, sind für Pflanzen-Kölle selbstverständlich. Mit unserer Liebe zu Pflanzen sind wir naturverbunden, wir setzen uns für Artenvielfalt ein und möchten auch unsere Kunden mit nachhaltigen Produkten begeistern. Wir nutzen seit vielen Jahren an allen 13 Standorten Ökostrom und bauen die Nutzung von energieeffizienten Technologien aus, z. B. mit unseren Photovoltaikanlagen. Entsprechend ist die Elektromobilität und der Ausbau der Ladeinfrastruktur ein Thema, das für uns ebenfalls sehr wichtig ist“, so Jörg Greimel von Pflanzen-Kölle.

Mit Elektromobilität in die Zukunft

Die Pfalzwerke-Gruppe engagiert sich seit vielen Jahren für den Ausbau der Elektromobilität, vor Ort in der Region, der Pfalz und dem Saarpfalz-Kreis, aber auch darüber hinaus. Bundesweit gehört das Unternehmen bereits heute zu den Top 5 der Anbieter für Ladeinfrastruktur. 

Laden auf dem Kundenparkplatz: bald auch bei Pflanzen-Kölle