Pressemeldungen

Ludwigshafen, 19.01.2022

Zuschlag zum Erschließen des Baugebiets Süd IV in Albisheim

v.l.: Wolfgang Brückner (Pfalzwerke), Dieter Schneider (Pfalzwerke), Werner Radetz (Werkleiter Verbandsgemeindewerke Göllheim), Ronald Zelt (Ortsbürgermeister Albisheim) 

Nachdem in der Gemeinde Albisheim in den letzten drei Jahren keine Bauplätze verfügbar waren, startet nun nach einer langen Planungsphase die Erschließung des neuen Baugebietes SÜD IV in der Ortsgemeinde. Die Entwicklung des neues Baugebietes wird die Pfalzwerke Infrastruktur GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Pfalzwerke Aktiengesellschaft, übernehmen. Den entsprechenden Erschließungsvertrag haben die Ortsgemeinde Albisheim - vertreten durch Ortsbürgermeister Ronald Zelt - und die Verbandsgemeindewerke Göllheim - vertreten durch Werkleiter Werner Radetz - sowie die Pfalzwerke Infrastruktur GmbH vertreten durch Wolfgang Brückner, Sven Gora und Dieter Schneider am heutigen Mittwoch im Rathaus zu Albisheim unterzeichnet.

35 Baugrundstücke im ersten Bauabschnitt

Die Pfalzwerke Infrastruktur GmbH wird alle erforderlichen städtebaulichen und erschließungstechnischen Planungen übernehmen und die Erschließung in Abstimmung mit der Ortsgemeinde sowie den Werken ausführen. Die Ausschreibung und Beauftragung von Bauleistungen erfolgen ebenfalls in Abstimmung mit der Ortsgemeinde. In einem ersten Abschnitt werden 35 Baugrundstücke erschlossen. Der zweite Bauabschnitt mit etwa weiteren 27 Baugrundstücken kann aus raumordnerischen Gründen erst nach kompletter Aufsiedlung des ersten Abschnittes beplant und erschlossen werden. Diese Kontingentierung ist von den übergeordneten Planungsbehörden so vorgegeben.

Die Ausschreibung wird im Frühjahr vorgenommen. Mit Blick auf die angespannte Auftragslage im Tiefbaugewerbe ist der Baubeginn zur Jahresmitte geplant und aufgrund des Bauumfanges muss mit einer Bauzeit von gut einem Jahr gerechnet werden. Das bedeutet, dass Mitte nächsten Jahres mit Baugenehmigungen gerechnet werden kann.

Nachdem die Vermessung der Baugrundstücke, die Größeneinteilung und der Erwerbspreis im Gemeinderat beschlossen wurden, ist die schriftliche Bewerbung für ein Baugrundstück nun bei der Verbandsgemeindeverwaltung in Göllheim möglich. Je nach Lage der Grundstücke sind die Preise gestaffelt von 200,- Euro (€) pro Quadratmeter (qm) über 220,- €/qm bis 250,- €/qm. Da im Vorfeld schon sehr viele Anfragen bei der Gemeinde eingegangen sind, ist damit zu rechnen, dass nicht alle Bewerber*innen einen Bauplatz erhalten werden. Deshalb soll nach dem Willen der Gemeinde auch schnellstmöglich mit der Bebauungsplanung für den weiteren Abschnitt begonnen werden. Das erforderliche Gelände ist bereits komplett im Besitz der Gemeinde.

Verbindliche Bewerbungen für die Baugrundstücke nimmt die Verbandsgemeindeverwaltung in Göllheim ab sofort schriftlich entgegen:

Frau Schönfeld: tschoenfeld@vg-goellheim.de