Presse

Ludwigshafen, 09.02.2021

Pfalzwerke treiben Strategie zum Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeige kontinuierlich voran: Erster Hyperladepark in Kooperation mit HORNBACH eröffnet

Und wieder ist ein wichtiger Schritt zur flächendeckenden Ladeinfrastruktur gegangen: Gemeinsam mit der HORNBACH Baumarkt AG hat die PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT auf dem Grundstück von Hornbach in Neustadt an der Weinstraße den ersten Hyperladepark für Elektrofahrzeuge errichtet. Der Ladepark ist ausgestattet mit vier Schnellladepunkten mit bis zu 150 Kilowatt Leistung und zwei Normalladepunkten mit bis zu 22 Kilowatt Leistung.

Bereits seit über zwei Jahren arbeiten die beiden Unternehmen HORNBACH und Pfalzwerke eng zusammen. Gemeinsam treiben sie den bundesweiten Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge konsequent voran und bieten für alle HORNBACH Kundinnen und Kunden einen attraktiven Service. Für einfaches und schnelles Laden stehen im neuen Hyperladepark am Le Quartier Hornbach zwischen Wasserturm und Burger King vor allem Ladepunkte mit bis zu 150 Kilowatt Leistung zur Verfügung – mit einfachen Zugangsmöglichkeiten für schnelles Laden an der Station wie beispielsweise über App oder andere Authentifizierungsmöglichkeiten. Betrieben werden die Ladesäulen für klimaneutrales Fahren mit 100 Prozent Ökostrom.

Wir sind davon überzeugt, dass der flächendeckende Ausbau der Ladeinfrastruktur die Basis für den Erfolg der Elektromobilität ist. Nur durch kontinuierliche Investitionen in diesem Bereich kann die Elektromobilität nachhaltig in unserer Gesellschaft verankert werden und Einzug in den Lebensalltag halten. Deshalb gehen wir gerade bei der Schnellladeinfrastruktur voran und sind sehr froh, erstmals einen Ladepark mit mehr als einer Hyperladestation eröffnen zu können.

Andreas Memmer
Andreas Memmer
Projektleiter Elektromobilität - Energiedienstleistungen
PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT

Der Vorteil von Hyperladepunkten: Bei einer Leistung von 150 Kilowattstunden kann bereits in rund 20 Minuten etwa eine Reichweite von 300 Kilometern nachgeladen werden. 

Das Schnelladen ist enorm wichtig, da es erst das Fahren von längeren Strecken ermöglicht. Um den Standort in Neustadt zu erweitern, haben wir bereits vorausgedacht und eine entsprechende Trafostation errichtet. Damit können wir in den kommenden Jahren weitere Hyperladestationen am Standort errichten sowie bestehende aufrüsten.

Andreas Memmer
Andreas Memmer
Projektleiter Elektromobilität - Energiedienstleistungen
PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT

Als strategisches Ziel beschränken sich die Pfalzwerke beim Ausbau der Ladeinfrastruktur nicht auf die Region Pfalz/Saarpfalz, sondern sind bundesweit aktiv. Der Hyperladepark in Neustadt an der Weinstraße ist der Startschuss für weitere Einzelhandelsstandorte mit mindestens zwei High Power Chargern, die in den nächsten Monaten noch folgen werden. Bereits jetzt betreiben die Pfalzwerke nicht nur das größte öffentliche Schnellladenetz für PKW in Rheinland-Pfalz, sondern insgesamt und bundesweit ein Ladenetz von über 300 Ladepunkten für PKW.   

Ansprechpartner

Sven Claus
Sven Claus
Pressereferent / Online Communication Manager Strategisches Marketing & Unternehmenskommunikation
Pfalzwerke Aktiengesellschaft
Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen
+490621 585-2250 E-Mail schreiben