Energieberatung

Für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

Vom Firmengebäude, über technischen Anlagen, bis hin zum Nutzungsverhalten des Personals - insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können von einer Energieberatung nachhaltig profitieren.

Lassen Sie sich von einem sachverständigen Energieberater unterstützen und entdecken Sie Möglichkeiten zum Energiesparen. Ein effizienter Einsatz von Energie spart Ihnen Kosten, steigert Ihre Wirtschaftlichkeit, schon die Umwelt und stärkt Ihr Image als nachhaltiges Unternehmen.

Senken Sie jetzt Ihren Energieverbrauch. Die Experten der Pfalzwerke berechnen Ihre exakten Einsparpotentiale und unterbreiten Ihnen konkrete Verbesserungsvorschläge.

Warum Energieberatung mit den Pfalzwerken?

Als BAFA zertifizierte Energieberater unterstützen die Pfalzwerke Gewerbe und Industrie bei der Ermittlung von Energieeinsparpotenzialen. Wir beraten Sie hinsichtlich effizienter Maßnahmen zur Senkung Ihrer Energie- und Betriebskosten. Unsere qualifizierten Energieberater nehmen Ihren Betrieb gründlich unter die Lupe, zeigen Ihnen Einsparpotenziale, sowie Fördermöglichkeiten zur Finanzierung auf.

Dabei unterstützen wir Sie nicht nur bei den Anträgen auf Förderung der Energieberatung Mittelstand. Auf Ihren Wunsch setzten wir die Einsparmaßnahmen nach Anforderungen der DIN EN 16247 in Ihrem Unternehmen um.

Sie haben einen festen Ansprechpartner und erhalten die Beratung und Umsetzung aus einer Hand. 

Jetzt beraten lassen

In sechs Schritten zum Erfolg

Eine professionelle Energieberatung für Ihr Unternehmen besteht aus mehreren Schritten - vom Vorgespräch, über die Aufstellung der passenden, aktuellen Förderprogramme, bis zum fertigen Energieeinsparungskonzept. 

Energieberatung - Das bringt's

  • Sie erkennen Ihr Energieeffizienzpotenzial und optimieren Ihre Energieinfrastruktur
  • Sie senken Ihre Betriebskosten nachhaltig
  • Sie wissen, was sich lohnt – und vermeiden unnötige Investitionen
  • Sie erhalten den Wert Ihres Unternehmens
  • Sie sparen Zeit und können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren

Ihre Vorteile

Professionalität & Erfahrung  - Wir haben fundierte Sachkenntnis in Bereich Effizienzanalysen und Monitoring von Energieanlagen und sind Ihr engagierter und starker Partner.

Sicherheit  - Wir sind BAFA-zertifiziert und haben uns als Energieberater verpflichtet Sie, hersteller-, anbieter-, produkt- und vertriebsneutral zu beraten.

Beratung und Umsetzung aus einer Hand - Wir setzen die identifizierten Potenziale auf Wunsch sofort um  - Sie müssen sich um nichts kümmern und können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Profitieren Sie von einem attraktiven Förderprogramm

Sie möchten eine unabhängige und qualifizierte Energieeffizienz-Beratung in Anspruch nehmen und die Energieeinsparpotenziale in Ihrem Unternehmen identifizieren? Kein Problem. Nutzen Sie das Wissen unserer Energieeffizienz-Experten und lassen Sie sich Ihre Energieberatung fördern!

Besonders kleine und mittelständige Unternehmen profitieren von einer Energieeffizienzberatung und können nachhaltig Kosten senken. 

Bis zu 80 Prozent der Beratungskosten werden von der BAFA gefördert. Das Beste: Wir helfen Ihnen bei Ihrem Förderantrag. So sichern Sie sich das maximale Fördervolumen für Ihr Unternehmen - mit wenig Aufwand.

Nutzen Sie die Fördermöglichkeiten der BAFA jetzt – mit der Pfalzwerke-Energieberatung Mittelstand!

Ist Ihr Unternehmen förderfähig?

Antragsberechtigt für eine BAFA-Förderung sind kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und des sonstigen Dienstleistungsgewerbes sowie Angehörige der Freien Berufe mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie beschäftigen weniger als 250 Personen
  • Ihr Jahresumsatz liegt unter 50 Millionen Euro oder die Jahresbilanzsumme ist nicht höher als 43 Millionen Euro

Interview mit unserem Energieexperten Stephan Malingriaux

Warum sollten gerade kleinere und mittlere Unternehmen eine Energieberatung beauftragen und durchführen?

Oft ist kleineren und mittleren Unternehmen nicht bewusst, welche Energieeffizienz-Potenziale in Ihrem Gewerbe bestehen und wie sie diese nutzen können. Eine Energieberatung hilft ihnen, einen Überblick über ihren Energieverbrauch zu erhalten. Gleichzeitig bekommt das Unternehmen konkrete Maßnahmen an die Hand, durch die sie die Effizienz Ihrer Produktion erhöhen und ihre Energiekosten senken können.

Wo können KMU typischerweise Energie einsparen?

Wie viel ein Unternehmen tatsächlich an Energie einsparen kann, hängt stark von der Ausgangssituation im jeweiligen Betrieb, dem Zustand der Anlagen sowie den Produktionsbedingungen ab. Daher ist eine systematische und detaillierte Betrachtung des Einzelfalls notwendig, um sinnvolle Energieeffizienzpotenziale erfassen und beziffern zu können

Bei vielen Querschnittstechnologien – also etwa elektrisch angetriebenen Anlagen wie Druckluft-, Pumpen- oder Lüftungssystemen – bestehen Möglichkeiten, Energie und Kosten von 30 Prozent und mehr einzusparen. Solche Querschnittstechnologien sind branchenübergreifend in fast jedem Unternehmen im Einsatz. Zur Erschließung der Potenziale ist es entscheidend, die Systeme im Ganzen zu betrachten und sie schrittweise zusammenhängend zu optimieren.

Berücksichtigt werden sollte in diesem Zusammenhang auch der eingesetzte Brennstoff. Hier kommt ggf. die Umstellung auf eine eigene Energieerzeugung in Frage; eine Option hierfür könnte der Einbau einer Kraft-Wärme-Kopplungsanlage sein. Dadurch wird gleichzeitig Elektrizität und Wärme bereitgestellt, sodass im Vergleich zur getrennten Erzeugung von Strom und Wärme eine Brennstoffeinsparung von bis zu einem Drittel der Primärenergie erzielt werden kann.

Wenn ein Unternehmen eine Energieberatung in Anspruch nimmt und anschließend die empfohlenen Maßnahmen auch umsetzt, wie viel Energie kann es dadurch einsparen?

Wie schon erwähnt, ist es unter bestimmten Umständen möglich, den Verbrauch an Energie um rund ein Drittel zu reduzieren und entsprechend Energiekosten zu sparen. Jedoch ist die potenzielle Energieersparnis im Betrieb von Fall zu Fall unterschiedlich, je nach der Ist-Situation im Betrieb: In welchem Zustand, auf welchem Stand der Technik sind die Anlagen? Wie sind die Gebäude aufgebaut? Welcher Rohstoffeinsatz wird benötigt? All dies und noch viel mehr beeinflusst die tatsächliche Höhe der Einsparungen.

Wie läuft eine Energieberatung Mittelstand durch die Pfalzwerke ab?

Eine professionelle Energieberatung besteht aus mehreren Schritten. Begonnen wird immer mit einem Erstgespräch. Hier werden die Beratungsziele festgelegt sowie das weitere Vorgehen abgestimmt.

Wenn im Erstgespräch die Energieberatung beauftragt wurde, erfolgt im zweiten Schritt eine Ortsbegehung.  Bei einem Vor-Ort-Termin wird der IST-Zustand ermittelt sowie alle relevanten Daten erhoben und bewertet.

Am Ende der Energieeffizienzberatung  stehen der Abschlussbericht und die Übergabe der Beratungsergebnisse.

Gerne übernehmen wir auch die Umsetzung der energetischen Vorhaben. In diesem Fall begleiten wir das Unternehmen mit Rat und Tat bis hin zur kompletten Übernahme der Projektleitung.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Energieberatung

Die Kosten werden beim ersten Vor-Ort-Termin vereinbart, wenn der Aufwand an Untersuchungen und Mannstunden kalkuliert wurde. Je mehr Messungen erforderlich sind und je mehr Anlagen begutachtet werden müssen, desto höher sind auch die Kosten.

Ein realistischer Rahmen sind 6.000 – 10.000 Euro. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert eine Energieberatung mit einer Zuwensung von bis zu 80 Prozent der Beratungskosten.

Zunächst geht es darum, Einsparpotenziale aufzudecken und konkrete Umsetzungsmaßnahmen zu skizzieren. Dazu gehört auch eine Analyse der Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen, in deren Rahmen die zu erwartenden Kosten benannt werden.

Auch über verschiedene mögliche Zuschüsse durch den Staat oder andere Institutionen informieren wir Sie. Ziel ist, dass Sie am Ende genau wissen, welche Maßnahmen zur Energieeinsparung individuell sinnvoll und ökonomisch sind.

Je nach Komplexität der Aufgabe läuft eine Energieberatung in der Regel über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten.

 

Normalerweise ist der Personalaufwand minimal. Bei der Auftaktbesprechung vor Ort sollte ein Verantwortlicher für die technischen Anlagen anwesend sein; zusätzlich kann zur Bereitstellung der betrieblichen Daten ein weiterer Mitarbeiter erforderlich sein.

Gerade wenn Ihr Betrieb wirtschaftlich denkt, lohnt es sich. Denn durch eine Energieberatung erhalten Sie mit relativ geringem finanziellen Aufwand – bei sehr guten Förderungsmöglichkeiten – eine intensive Analyse der Wirtschaftlichkeit Ihres Betriebs.

Wenn Sie anschließend konkrete Einsparmaßnahmen umsetzen, können Sie die Energiekosten Ihres Betriebs z.T. deutlich senken. Gleichzeitig erreichen Sie durch eine Steigerung Ihrer Energieeffizienz, dass Ihr Unternehmen positiver wahrgenommen wird und somit für Kunden und (potenzielle) Mitarbeiter an Attraktivität gewinnt – und leisten nicht zuletzt einen wertvollen Beitrag zu Klima- und Umweltschutz.

Das ist natürlich grundsätzlich möglich, wird aber oft bereits im ersten Gespräch bemerkt. Erfahrungsgemäß verfügen jedoch die meisten Betriebe wenigstens über ein bis zwei Bereiche mit hohem Einsparpotenzial.

Sollten unsere zugelassenen Energieberater tatsächlich keinerlei Potenzial sehen, kommunizieren sie das sofort. In diesem Fall kann der Betrieb dennoch profitieren, da er für geringe Kosten eine intensive Energieeffizienz-Analyse erhält. Diese verschafft Firmen ohne Einsparpotenzial die Gewissheit, dass keine Betriebskosten durch Energieverschwendung verloren gehen.