Wirtschaftliche Umrüstung einer Bestandsimmobilie 

- Referenzprojekt

Umrüstung von Heizöl auf Erdgas 

In einer Wohnanlage in Ditzingen mit insgesamt 70 Wohneinheiten ist die in die Jahre gekommene Heizöl-Kesselanlage defekt und zunehmend störanfällig. Da sich die Immobilie in Baden-Württemberg befindet, sind bei einer Modernisierung der Heizanlage die Anforderungen des Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) einzuhalten, welches eine Nutzungspflicht von 15 Prozent erneuerbaren Energien vorsieht. Ein eins zu eins Austausch der Anlage kommt somit nicht in Frage. Für eine umfassende Modernisierung fehlen der Eigentümergemeinschaft die Rücklagen, eine Sonderumlage soll vermieden werden. Die Anlage verbraucht im Jahr ca. 70.000 l Heizöl, was einem witterungsbereinigten Wärmebedarf von ca.  650.000 kWh entspricht.

Leistungen der Pfalzwerke:

  • Umrüstung auf Erdgas
  • Planung, Errichtung und Betrieb der Heizzentrale mit BHKW und Brennwertkessel, Heizungspufferspeicher, Zentrale Warmwasserbereitung mit Frischwasserstation
  •  Wärmelieferung
  • Nachweis der Warmmietenneutralität
  • Zwischenversorgung mit mobiler Heizanlage
  • Messung von Wärmemengen aufgeteilt in Heizwärme und Warmwasser

Eine neue Wärmelösung

Die Lösung: Umrüstung von Heizöl  auf Erdga. Dazu wurde eine Heizzentrale mit BHKW und Brennwertkessel als versorgungssicheres und redundantes Versorgungsystem errichtet. Zunächst wurde dafür ein Gasanschluss benötigt und deshalb ein Netzanschluss gelegt. Der Umbau und Austausch der Heizanlage erfolgte in den Wintermonaten bei laufendem Betrieb. Damit die Bewohner nicht frieren müssen, kam als Zwischenversorgung die mobile Heizanlage der Pfalzwerke zum Einsatz. Die Investitionen für die Erneuerung der zentralen Heizanlage übernahmen die Pfalzwerke im Rahmen des Wärme-Contracting. Das Contracting-Verfahren ist warmmietenneutral, d.h.  der Contractor investiert in eine sparsamere Heizungsanlage und beliefert die Mieter dann mit Wärme - und das bei gleichbleibenden Kosten für den Mieter. Eigentümer und Mieter erhalten somit nicht nur eine moderne und funktionierende Heizanlage, sondern werden zusätzlich noch finanziell entlastet. Mit der neuen Anlage wurde eine Einsparung von Primärenergie bei gleichzeitig hohem Nutzungsgrad erreicht.

Damit die Wärme­ver­sorgung Sie nie kalt erwischt – jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

Ihr unverbindliches Angebot für eine individuelle Wärmeversorgung können Sie ganz einfach online anfordern.

Das Angebot erhalten Sie dann innerhalb von drei Tagen. Bei Fragen rund ums Angebot stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit persönlich zur Verfügung.

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns!

Unverbindliches Angebot anfordern

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Koch
Sebastian Koch
ED - Energiedienstleistungen Vertrieb
Vertrieb Energiedienstleistungen und Wärme
Pfalzwerke Aktiengesellschaft
Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen
+49 621 585 – 2593 E-Mail schreiben