Sichere Wärmeversorgung für ein innovatives Wohnquartier

-  Referenzprojekt

Stromoptimierte Betriebsweise der KWK-Anlage

Auf dem Neubaugebiet Nordstadt-Kurzgewann in Ladenburg entstehen im kommenden Jahr 650 Wohneinheiten aus Einfamilien-, Reihen- und Mehrfamilienhäusern. Wir versorgen das Wohnquartier künftig mit Wärme.  Dafür errichten wir eine Wärmeversorgungsanlage mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK-Anlage).
Das Besondere: Das Kraftwerk läuft stromoptimiert. Das garantiert eine sichere Wärmeversorgung auch in wind- und sonnenarmen Zeiten und vermeidet eine Netzüberlastung.

Was ist eine stromoptimierte KWK-Anlage?

Klassische KWK-Anlagen werden wärmegeführt betrieben, das bedeutet sie laufen immer dann, wenn ein Wärmebedarf entsteht. Dies deckt sich häufig nicht mit dem Strombedarf des Markts.
Eine stromoptimierte KWK-Anlage läuft flexibel: Auf Basis einer Wärmebedarfsprognose und anhand der Börsenpreise des Folgetags wird ein Betriebsplan für die Anlage erstellt. Das Ziel ist: Die Anlage läuft nur in Zeiten eines hohen Strombedarfs.
Die Wärme wird über einen Pufferspeicher zwischengespeichert. Denn im Gegensatz zum Strom lässt sich Wärme sehr gut speichern, daher macht es Sinn, KWK-Anlagen stromoptimiert und flexibel zu betreiben.

Welche Vorteile bietet eine hochflexible KWK-Anlage?

Die Anlage bietet eine Ergänzung zur fluktuierenden Stromerzeugung: Der Bedarf an Strom wird auch gedeckt, wenn keine Energie aus erneuerbaren Quellen zur Verfügung steht – in der sogenannten „Dunkelflaute“.
Gleichzeitig wird sichergestellt, dass in Zeiten von hoher Stromproduktion die KWK-Anlagen nicht auch noch laufen und eine Überkapazität entsteht. Netzüberlastung wird vermieden.

Was sind die Voraussetzungen für den Bau einer stromoptimierten KWK-Anlage?

Die Anlage muss über einen großen Wärmespeicher verfügen, um einen flexiblen Betrieb zu ermöglichen. Zudem wird die Anlage auf eine geringere Betriebsdauer im Jahr ausgelegt. So kann man mit weniger Betriebsstunden den Wärmebedarf decken, das ermöglicht einen flexibleren Betrieb.
Durch die größere Anlage steigen zunächst die Kapitalkosten für den Betreiber. Dafür kann der erzeugte Strom künftig zu besseren Konditionen an der Börse vermarktet werden.

Damit die Wärme­ver­sorgung Sie nie kalt erwischt – jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

Ihr unverbindliches Angebot für eine individuelle Wärmeversorgung können Sie ganz einfach online anfordern.

Das Angebot erhalten Sie dann innerhalb von drei Tagen. Bei Fragen rund ums Angebot stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit persönlich zur Verfügung.

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns!

Unverbindliches Angebot anfordern

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Koch
Sebastian Koch
ED - Energiedienstleistungen Vertrieb
Vertrieb Energiedienstleistungen und Wärme
Pfalzwerke Aktiengesellschaft
Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen
+49 621 585 – 2593 E-Mail schreiben