News

Kranarbeiten am Windpark Göllheim 

Ende Mai diesen Jahre hat bei einem starken Gewitter in eine Windkraftanlage des Windparks Göllheim ein Blitz eingeschlagen. Dabei wurde ein Rotorblatt beschädigt und die Windkraftanlage wurde vorrübergehend stillgelegt. Das beschädigte Blatt ist nicht mehr reparabel und muss nun getauscht werden.
Als vorbereitende Maßnahmen für den Tausch werden ab der KW 28 die Zufahrtswege punktuell verbreitert und die erforderlichen Kranstellflächen überarbeitet. Darüber hinaus wird die Querung der Pfrimm vorübergehend wieder hergestellt.

Nach dem Tausch des Rotorblatts werden außerdem an vier Windkraftanlagen die Blattlager getauscht, an einer Anlage wurde der Blattlagertausch bereits im Oktober vergangenen Jahres durchgeführt. Hierfür müssen ebenfalls die Rotorblätter demontiert werden.

Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende August andauern.
Zum Hintergrund: Der Windpark Göllheim wird seit Ende 2014 von der Pfalzwerke Neue Energie Göllheim GmbH & Co. KG betrieben, Gesellschafter sind zu jeweils einem Drittel die Pfalzwerke AG, die Energiekonzepte Donnersberg AÖR sowie die AÖR Energie- und technische Infrastrukturprojekte Verbandsgemeinde Göllheim. Die fünf Anlagen produzieren pro Jahr etwa die Strommenge für ca. 8.500 Haushalte.